1.  Westfalen-Lippe: Kammer warnt ihre Ärzte vor Hilfe zur Selbsttötung

[18.07.2018] Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL), Dr. Theodor Windhorst, hat die Entscheidung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begrüßt, dem BfArM die Abgabe von Medikamenten zur Selbsttötung zu untersagen  mehr»

2.  Sachsen: Kassen geben mehr Geld für Hospizdienste

[17.07.2018] Die gesetzlichen Krankenkassen in Sachsen unterstützen die Arbeit von ambulanten Hospizdiensten in diesem Jahr mit mehr Geld als 2017.t.  mehr»

3.  Sterbebegleitung: Ehrenamt im Hospiz ist Frauensache

[12.07.2018] Ehrenamtliche Sterbebegleitung ist ein Engagement meist älterer Frauen und hängt auch von der regionalen Struktur ab.  mehr»

4.  Premiere: Medienpreis für Berichterstattung über Palliativarbeit verliehen

[27.06.2018] Herausragende Medienberichte über Palliativversorgung werden mit einem Preis gewürdigt.  mehr»

5.  Ausland: Spanien will neue Gesetzesregelungen zur Sterbehilfe

[27.06.2018] Eine Initiative der sozialistischen Minderheitsregierung zur Sterbehilfe findet eine Mehrheit im Parlament. Nicht nur das geltende Verbot der Suizidbeihilfe wird abgeschafft  mehr»

6.  Mecklenburg-Vorpommern: Noch Hausaufgaben beim Hospizangebot

[15.06.2018] Mecklenburg-Vorpommern legt den ersten Bericht zur Hospiz- und Palliativversorgung im Bundesland vor.  mehr»

7.  Onkologie: Vorausschauende Versorgungsplanung in Palliativmedizin wichtig

[07.06.2018] In der letzten Phase des Lebens setzt die palliativmedizinische Leitlinie bei Patienten mit nicht heilbarer Krebserkrankung auf die Gesprächsbegleitung. Doch sie findet noch zu selten statt.  mehr»

8.  Sterbehilfe: 104 Menschen wollen tödliche Arznei

[18.05.2018] Tödliches Medikament mit behördlichem Segen? Die Regierung zaudert, derweil sterben die Antragsteller.  mehr»

9.  Mehr Mitsprache: Streit um SAPV in Nordrhein

[18.05.2018] Direktverträge zwischen SAPV-Teams und Kassen? In Nordrhein gibt es darüber einen heftigen Streit. Die KV wehrt sich und fordert mehr Mitsprache.  mehr»

10.  Sterbehilfe: Australier nach tödlicher Infusion friedlich gestorben

[10.05.2018] Der 104 Jahre alte Australier David Goodall ist tot. Der Wissenschaftler habe am Donnerstag im Beisein mehrerer Enkelkinder eine tödliche Infusion erhalten und sei kurze Zeit später gestorben, teilte ein Sprecher der Schweizer Sterbehilfeorganisation Exit mit.  mehr»