1.  Nordrhein: Hausärzte bei neuer SAPV-Struktur nicht ausbooten

[03.05.2019] In Nordrhein fürchten die Akteure der Palliativversorgung um gewachsene Strukturen der Versorgung. Hausärzte müssten Bezugsärzte in der SAPV bleiben.  mehr»

2.  Verfassungsrichter: Möglichkeiten der Sterbehilfe ausgelotet

[17.04.2019] Das Sterbehilfegesetz auf dem Prüfstand: Am zweiten Verhandlungstag zeigen die Fragen der Verfassungsrichter, dass es zu den Klagen gegen das Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe keine leichte Entscheidung geben kann.  mehr»

3.  Bundesverfassungsgericht: Karlsruher Richter verhandeln weiter über Sterbehilfe-Verbot

[17.04.2019] Schwerkranke Menschen, Ärzte und Suizidhelfer wehren sich vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den neuen Paragrafen 217 im Strafgesetzbuch. Geht das Verbot der „geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung“ zu weit? Aufschluss könnte der zweite Verhandlungstag geben.  mehr»

4.  Bundesverfassungsgericht: Sterbehilfe-Verbot auf dem Prüfstand

[16.04.2019] Sterbehilfe als Dienstleistung steht in Deutschland unter Strafe. Dagegen wehren sich Schwerstkranke, Sterbehilfe-Vereine und Ärzte vor dem Bundesverfassungsgericht.  mehr»

5.  Sterbehilfegesetz: Lebensschutz oder ein Bremsklotz für die Palliativmedizin?

[16.04.2019] Seit über drei Jahren ist das Sterbehilfegesetz bereits in Kraft. Ende 2015 verabschiedet, blieb es bis heute umstritten. Nun steht das Gesetz auf dem Prüfstand des Bundesverfassungsgerichts.  mehr»

6.  EBM-Änderung: Videosprechstunde jetzt ohne Grenzen

[02.04.2019] Der Bewertungsausschuss hat die EBM-Ziffern zur Abrechnung einer Videosprechstunde kurzfristig geändert. Damit werden die Möglichkeiten der Videosprechstunde erweitert.  mehr»

7.  Palliativmedizin: DEGAM gegen neuen Facharzt

[02.04.2019] Die Allgemeinmediziner wollen keinen „Facharzt für Palliativmedizin“ in der Weiterbildungsordnung. Für den Nutzen dieser Spezialisten gebe es keine Evidenz.  mehr»

8.  Schmerz- und Palliativtag 2019: Wiesbadener Palliativpass sorgt für Rechtssicherheit

[12.03.2019] Unnötige Maximalversorgung bei Palliativpatienten kann rechtssicher verhindert werden, wie das Beispiel des „Wiesbadener Palliativpasses“ beweist.  mehr»

9.  Bundesgerichtshof: Haften Ärzte für langsames Sterben?

[12.03.2019] Der Bundesgerichtshof steht vor der Aufgabe, über den Handlungsspielraum von Ärzten zu entscheiden, wenn sich am Ende des Lebens ein Patientenwille nicht ermitteln lässt.  mehr»

10.  Kommentar zum Schmerztag: Das Maß für gute Medizin

[07.03.2019] Individualisierung statt Standardisierung? Das Motto des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt am Main bietet einigen Sprengstoff für die innerärztliche Diskussion.  mehr»