1.  Über 65-Jährige im Blick: Urologen warnen vor Unterversorgung

[25.09.2017] Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) hat zum Abschluss ihrer Jahrestagung am Samstag in Dresden vor einer drohenden Unterversorgung gewarnt.  mehr»

2.  GBA-Vorsitzender: Hecken unzufrieden mit Innovationsfonds

[25.09.2017] Zu viel Geld fließt für Versorgungsforschung, zu wenig Vorschläge gelten Versorgungsbereichen mit großem Handlungsbedarf.  mehr»

3.  Kommentar: Mit zweierlei Maß

[22.09.2017] Auch Krankenkassen schauen auf Patientenbedürfnisse vor allem dann, wenn es im Wettbewerb Vorteile bringt.  mehr»

4.  Integrierte Versorgung: Gesundes Kinzigtal erhält Geld aus Innovationsfonds

[20.09.2017] Was hat das IV-Projekt "Gesundes Kinzigtal" langfristig gebracht? Das soll jetzt von mehreren Universitäten evaluiert werden. Das Vorhaben werde zwei Jahre lang aus Mitteln des Innovationsfonds mit rund einer halben Million Euro gefördert, teilt die Managementgesellschaft Optimedis mit.  mehr»

5.  Hilfsmittel: BVMed fragt bei Patienten nach der Qualität

[15.09.2017] Einzelfall oder Trend? Was ist dran an Patientenbeschwerden, die neuerdings zur Stoma- und Inkontinenzversorgung zu hören sein sollen?  mehr»

6.  Aktionsbündnis Patientensicherheit: Gute Kommunikation macht Behandlungen sicherer

[14.09.2017] Die hierarchischen Strukturen im Gesundheitswesen erschweren eine gute Kommunikation. Darauf verweisen Experten des Aktionsbündnisses Patientensicherheit.  mehr»

7.  Gesundheitsfragen: Ärzte sind die ersten Ansprechpartner

[14.09.2017] Was das Gesundheitswissen angeht, gibt es in Deutschland noch Luft nach oben. Große Hoffnung liegt hier auf den Ärzten, denn sie bleiben die wichtigsten Ansprechpartner in Gesundheitsfragen.  mehr»

8.  Rheinland-Pfalz: Kliniken erhalten 51 Millionen Euro

[13.09.2017] Die Kliniken in Rheinland-Pfalz erhalten pauschal 51,2 Millionen Euro zusätzlich zur Einzelförderung für größere Baumaßnahmen und zu  mehr»

9.  Transitionsprobleme: Jugendliche stellen Rheuma-Projekt vor

[12.09.2017] Jedes Jahr wechseln rund 2500 rheumakranke Jugendliche vom Kinder- zum Erwachsenen-Rheumatologen viele von ihnen brächen anschließend die Therapie ab. Über die Gründe haben Jugendliche auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) gesprochen.  mehr»

10.  Suchtkongress: Angehörige von Suchtkranken im Fokus

[07.09.2017] In knapp zwei Wochen kommen in Lübeck 400 Ärzte, Psychologen und Sozialarbeiter zusammen. Im Fokus des Kongresses stehen zwei Zielgruppen: Angehörige von Suchtkranken und betroffene Jugendliche.  mehr»