21.  RKI-Zahlen: HIV wird zu selten erkannt

[22.11.2018] Bei der Eindämmung von Aids erreicht Deutschland das UN-Ziel fast: Es wird zwar zügig und erfolgreich therapiert, aber eine Entwicklung bereitet Sorge.  mehr»

22.  RKI: Weniger HIV-Neuinfektionen in Deutschland

[22.11.2018] Rund 86.000 Menschen in Deutschland sind HIV-positiv, schätzt das RKI. Die Zahl der Neuinfektionen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.  mehr»

23.  Förderung der Organspende: Gemeinschaftlicher Kraftakt von Medizin und Politik

[21.11.2018] Für die Transplantationsmediziner ist der Tiefststand bei Organspenden eine „humanitäre Katastrophe“. Die Regierung hat das Problem erkannt - der aktuelle Gesetzentwurf wird von Ärzten und Verbänden als Motivationsschub wahrgenommen.  mehr»

24.  Leopoldina-Analyse: Die Schere geht auf bei den Gesundheitschancen

[20.11.2018] Je reicher ein Land, desto größer sind die gesundheitlichen Unterschiede zwischen „Oben“ und „Unten“.  mehr»

25.  Zi-Auswertung: Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

[20.11.2018] Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht.  mehr»

26.  Depressive Senioren: Typische Symptome fehlen meist

[20.11.2018] Eine beginnende Depression wird bei Senioren noch viel zu oft mit typischen Altersbeschwerden verwechselt – trotz hoher Suizidraten.  mehr»

27.  Depressionen im Alter: „Wir haben ein eklatantes Versorgungsdefizit“

[20.11.2018] Laut Gerontopsychiatrie- Expertin Dr. Valentina Tesky von der Goethe-Universität Frankfurt am Main können Case-Manager die entscheidende Schnittstelle für eine bessere Versorgung depressiver Senioren sein.  mehr»

28.  Im Heim und depressiv: Wege aus der Negativspirale gesucht

[20.11.2018] Frankfurter Forscher wollen versuchen, die Zahl der Altenheimbewohner, die an Depressionen leiden, deutlich zu senken.  mehr»

29.  Ärztemangel: Versorgung regionalisieren – Union skeptisch

[19.11.2018] Wie umgehen mit Versorgungsengpässen auf dem Land: Da sind sich Union und Grüne uneins.  mehr»

30.  Berlin: Viele nehmen mehr als fünf Arzneien pro Tag

[16.11.2018] Rund 774.000 Menschen in Berlin nehmen regelmäßig mehr als fünf Arzneimittel gleichzeitig ein. Das hat die Barmer Landesgeschäftsstelle Berlin / Brandenburg auf Basis des Arzneimittelreports der Krankenkasse hochgerechnet.  mehr»