Ärzte Zeitung, 02.07.2013

Nephrologie

Pauschale für Kinderdialyse soll steigen

NEU-ISENBURG. Die Sachkostenpauschale für die Dialyse von Kindern und Jugendlichen unter 18 soll angehoben werden, um einen kostendeckenden Satz zu erreichen. Das ist das Ergebnis von Gesprächen des Kuratoriums für Dialyse (KfH) mit KBV und GKV.

Die Absenkung der Sachkostenpauschale (wir berichteten) gefährdet beim KfH die Mischfinanzierung. Davon sind auch die auf Kinderdialyse spezialisierten und daher kostenintensiven pädiatrischen KfH-Nierenzentren betroffen.

Die laut KfH jetzt geplante Anhebung der Pauschale für Kinderdialyse könnte die Situation etwas entschärfen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »