Ärzte Zeitung online, 06.08.2013

Westfalen-Lippe

Eckdaten für Honorare stehen

KÖLN. In Westfalen-Lippe zeichnet sich im Ringen um die Honorare für die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten ein Ende ab.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe und die Krankenkassen haben sich nach mehreren vergeblichen Anläufen jetzt offenbar über die wesentlichen Eckdaten für das Honorarvolumen des Jahres 2013 verständigt.

Letzte Details sollen Ende August geklärt werden. "Beide Seiten gehen dann von einem Abschluss der Honorarverhandlungen aus", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Bis zu diesen Gesprächen haben die Verhandlungspartner Stillschweigen vereinbart. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

Zu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung unnötig, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »