Ärzte Zeitung online, 10.10.2014

Prüfung

KVen halten sich an Honorartrennung

Alle Kassenärztlichen Vereinigungen haben die Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Trennung der Haus- und Facharztvergütung im ersten Quartal 2014 umgesetzt. Nun muss die KBV noch weitere zwei Quartale überprüfen.

BERLIN. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat alle geprüften Kassenärztlichen Vereinigungen für das erste Quartal 2014 zertifiziert. Das teilte die KBV am Donnerstagabend mit.

Von der KBV-Vertreterversammlung war die Körperschaft aufgefordert worden, regional die Trennung der Vergütung für Haus- und Fachärzte zu kontrollieren.

Die KBV hat also quartalsweise in den KVen geprüft, ob ihre Vorgaben zum Honorarverteilungsmaßstab in den Regionen eingehalten wurden. Wenn alles korrekt ist, erhält die KV ein Zertifikat.

Die KBV muss den Zeitraum von 30. September 2013 bis 30. September 2014 checken. Die Prüfung für das zweite Quartal 2014 soll in Kürze beginnen. (eb)

Topics
Schlagworte
Abrechnung / Ärztliche Vergütung (8624)
Organisationen
KBV (7175)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »