Ärzte Zeitung, 14.07.2015

Chronikerpauschale

Nordrheins Hausärzte fordern Aussetzen der Rückforderung

KÖLN. Der Hausärzteverband Nordrhein fordert den Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein auf, die Rückforderung der 2011 bis 2013 angeblich zu viel bezahlten Chronikerpauschalen auszusetzen.

Dr. Peter Potthoff und Bernhard Brautmeier sollten im Interesse der Kollegen Verhandlungen mit den Kassen aufnehmen, heißt es in einem offenen Brief des Verbands.

"In anderen KVen (Hessen, Thüringen, Saarland) konnten so vergleichbare Regresswellen abgewendet oder zumindest deutlich schlanker gehalten werden." Mehr als 4000 nordrheinische Hausärzte sind von den Rückforderungen betroffen, zum Teil geht es um fünfstellige Beträge.

Der Verband erklärt sich zu einem "konstruktiven Gespräch" bereit. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »