Ärzte Zeitung, 11.04.2016

BKK VBU

690.000 Euro Abrechnungsbetrug

BERLIN. Durch Abrechnungsbetrug ist der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) nach eigenen Angaben in den Jahren 2014 und 2015 ein finanzieller Schaden von rund 690.000 Euro entstanden. "Davon konnten bislang rund 250.000 Euro zurückgeholt werden", berichtet die Antikorruptionsbeauftragte der Kasse Sinjo Bärwald. Mehr als 500 Hinweise auf fehlerhaftes Verhalten zulasten der Versichertengemeinschaft seien bei der BKK VBU im Berichtszeitraum eingegangen. Sie betrafen vor allem Leistungserbringer wie Apotheker, Physiotherapeuten oder Pflegedienste, aber auch Ärzte und Versicherte betroffen. Aus diesen hätten sich bereits 191 laufende Ermittlungs- und Strafverfahren ergeben. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »