Ärzte Zeitung, 09.08.2016

Arzthonorar 2017

Verhandlungen starten

BERLIN. Im Bewertungsausschuss starten am Mittwoch die Verhandlungen von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Spitzenverband der Krankenkassen über das vertragsärztliche Honorar 2017. Das hat die "Ärzte Zeitung" auf Anfrage erfahren.

Zunächst gehe es um die Anpassung des Orientierungswertes (derzeit 10,4361 Cent) für das kommende Jahr.

Zum Auftakt werde das Institut des Bewertungsausschusses seine Berechnungen zur Anpassung des Orientierungswertes und damit der Preise ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen vorstellen, so KBV-Sprecher Dr. Roland Stahl.

Die nächste Sitzung des Bewertungsausschusses ist dann für den 31. August geplant. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »