Ärzte Zeitung, 16.11.2016
 

Spezialfälle mit Medikationsplan

In der Gemeinschaftspraxis erhält jeder seinen Zuschlag

In fachübergreifenden Gemeinschaftspraxen, an denen Haus- und Fachärzte beteiligt sind, kann es vorkommen, dass Patienten sowohl hausärztlich als auch fachärztlich betreut werden. Wie verhält es sich dann mit der Abrechnung der neuen EBM-Ziffern für den Medikationsplan?

Setzt die KV bei einem Chroniker sowohl den Hausarztzuschlag 03222 zur Chronikerpauschale als auch den Facharztzuschlag zur Grundpauschale zu – etwa die 26227 für einen Urologen oder die 13227 für einen Internisten ohne Schwerpunkt?

Die Antwort lautet schlicht und einfach: ja. Ein Berechnungsausschluss von Mediplan-Hausarztzuschlag und -Facharztzuschlag ist im EBM nicht vorgesehen.

Das gilt jedoch nicht für die Einzelleistungsziffer 01630, die Hausärzte einmal im Krankheitsfall als Zuschlag zur Versichertenpauschale für die Erstellung und Pflege eines Medikationsplans bei Patienten abrechnen dürfen, die keine chronische Erkrankung mitbringen.

Lassen sich solche Patienten auch bei einem Facharzt derselben Praxis behandeln, dann erhält dieser keinen Mediplan-Zuschlag zu seiner Grundpauschale mehr. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »