Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Praxis-Panel

Zi sammelt wieder Daten

BERLIN. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) startet die nächste Runde seines Praxis-Panels. Wie das Zi berichtet, werden in den nächsten Wochen alle Praxen mit der Bitte angeschrieben, am Panel teilzunehmen. Dabei werden erstmals Daten zum ambulanten und belegärztlichen Operieren erhoben – um eine Datenbasis für die Weiterentwicklung des EBM zu schaffen. Mit dem Praxis-Panel untersucht das Zi jährlich die Wirtschaftslage und die Versorgungsstrukturen in den Praxen. Abgefragt werden dabei Daten zu Aufwendungen und Erlösen der Praxis aus kassen- und privatärztlicher Tätigkeit sowie zu Personalausstattung, Versorgungsstruktur und der Arbeitszeit der Praxisinhaber. Befragungszeitraum sind die Jahre 2013 bis 2016. Die Finanzangaben zur Praxis müssen allerdings vom Steuerberater testiert werden. Für die Teilnahme zahlt das Zi eine Aufwandspauschale von 200 Euro für Einzelpraxen und 350 Euro für Gemeinschaftspraxen. DieTeilnahme ist bis Ende September möglich.(eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »