Ärzte Zeitung online, 24.10.2017
 

Strafverfolgung

Berliner LKA hat viel zu tun mit Abrechnungsbetrug

BERLIN. Insgesamt 3183 Fälle von Abrechnungsbetrug verzeichnet die polizeiliche Kriminalstatistik von Berlin im Fünf-Jahres-Zeitraum 2012 bis 2016. Das hat die Senatsverwaltung für Inneres auf Anfrage eines FDP-Abgeordneten jetzt mitgeteilt. In wie vielen dieser Fälle es zu einer Verurteilung kam, geht aus der Antwort nicht hervor. Mehr als elf Mitarbeiter sind im Berliner Landeskriminalamt allein mit Abrechnungsbetrugsvorwürfen beschäftigt (11,6 Vollzeitäquivalente). Hinzu kommen weitere Beschäftigte bei der Staatsanwaltschaft. Für 2017 erwartet die Senatsverwaltung eine hohe Zahl von Abrechnungsbetrugsfällen, da den Angaben zufolge einige Fälle aus dem Vorjahr abgeschlossen werden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »