Ärzte Zeitung online, 02.02.2011

Unsere EBM-Experten

Dr. Bernd Alles:
Der Allgemeinarzt ist in Großen­lüder bei Fulda niedergelassen. Er ist Spezialist für die Aus­wirkungen des EBM auf die Praxisführung.
Dr. Gunther Carl:
Der Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie ist 2. Vorsitzender im Berufsverband der Nervenärzte.
Dr. Heinrich Weichmann:
Der Urologe ist seit Jahren anerkannter Experte zur kassenärztlichen Abrechnung.
Dr. Dr. Peter Schlüter:
Der Allgemeinarzt und Abrechnungsexperte bringt Kollegen in Seminaren den EBM näher.
Jens-Uwe Köhler:
Der Pädiater ist Honorarexperte im Berufsverband der Kinderärzte.
Dr. Jörg-Andreas Rüggeberg:
Der Chirurg und Präsident der Gemeinschaft fachärztlicher Berufsverbände hilft bei allen fachärztlichen Abrechnungsfragen.
Dr. Hans-Reinhard Pies:
Der Internist ist Honorarexperte in seinem Berufsverband.
Dr. Burkhard Scheele:
Der Frauenarzt ist Hauptgeschäftsführer des Berufsverbands der Frauenärzte.
Dr. Frank Bergmann:
Der Neurologe ist Vorsitzender des Berufsverbands Deutscher Nervenärzte.
Dr. Wolfgang Rulf:
Der Urologe ist Vizepräsident des Bundesverbands für Ambulantes Operieren.
Zum Forum EBM »

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »