Ärzte Zeitung, 25.10.2012

EORTC

Professor Christian Fink neues Mitglied

CELLE (eb). Professor Christian Fink, Chefarzt der Radiologie am AKH Celle, ist neues Mitglied in der Expertengruppe zur Entwicklung multizentrischer Studien in der Krebstherapie der "Europäischen Organisation für die Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen" (EORTC).

Finks Schwerpunkt wird eigenen Angaben zufolge die Beratung hinsichtlich geeigneter bildgebender Verfahren für das Erkennen des Behandlungserfolges neuartiger Krebstherapien sein.

"Bildgebende Verfahren spielen in der Beurteilung des Therapieansprechens eine immer größere Rolle. Gleichzeitig haben sich die radiologischen Methoden in den letzten Jahren dramatisch weiterentwickelt, so dass für die Beurteilung des Therapieansprechens neben der Beurteilung der Tumorgröße zunehmend auch Aspekte wie die Tumordurchblutung, Zelldichte und der Stoffwechsel herangezogen werden. Meine Aufgabe ist es, in Abhängigkeit der Tumorart und Therapie das geeignetste radiologische Verfahren für die einzelnen Studien zu definieren" so Fink.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Morphin bei Herzinfarkt – unverzichtbar aber umstritten

Morphin bei Herzinfarkt-Patienten: Die Sicherheit des Schmerzmittels hat sich in einer aktuellen Studie bewährt. Zweifel über ein mögliches Risiko bleiben aber vorerst. mehr »

Zu viele Hausbesuche = Regress!

Zwei hessische Landärzte wurden in Regress genommen, weil sie deutlich mehr Hausbesuche als ihre Kollegen absolviert haben. Über 50.000 Euro sollen sie zurückzahlen. Die Ärzte verstehen die Welt nicht mehr - und wehren sich. mehr »

Tot oder nicht tot – das ist hier die Frage

Särge mit Ausgängen und Glöckchen um die Arme: Schon seit Jahrhunderten ziehen Wissenschaftler die Eindeutigkeit des Todes in Zweifel. Eine neue Ausstellung in Berlin zeigt Exponate, die dem Scheintod ein Schnippchen schlagen sollten. mehr »