Ärzte Zeitung, 10.03.2016

Spende

Berliner Hospizdienst erhält 10.000 Euro

BERLIN. Eine Spende über 10.000 Euro hat der Berliner Hospizdienst Horizont von der Deutschen PalliativStiftung bekommen. Der Scheck wurde von Thomas Sitte, dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe überreicht. Das Geld stammt aus der Aktion "I run for Life", die im vergangenen Jahr stattfand. Hierbei können Läufer, die irgendwo auf der Welt einen Lauf mit offizieller Wertung beenden, ihre Kilometer einer gemeinnützigen Einrichtung der Hospiz- oder Palliativarbeit widmen. Dazu müssen sie sich auf der Internetseite der Deutschen PalliativStiftung eintragen. 2015 wurden die meisten Kilometer - insgesamt waren es rund 33.000 Kilometer - dem Hospizdienst Horizont gewidmet. Für diesen ersten Platz gab es nun 10.000 Euro. Insgesamt vergibt die Deutsche PalliativStiftung in jedem Jahr 45.000 Euro.Die Techniker Krankenkasse unterstützt "I run for Life" als Kooperationspartner. (juk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »