Ärzte Zeitung online, 12.10.2017
 

Arbeitsmarkt 2016

Nur 2,3 Prozent der Akademiker ohne Job

NÜRNBERG. Eine niedrigere Arbeitslosenquote gab es unter Akademikern in Deutschland zuletzt 1980: Im vergangenen Jahr waren 2,3 Prozent ohne Beschäftigung. Verglichen mit dem Vorjahr ist diese Quote um 0,1 Prozentpunkt gesunken, wie vor Kurzem veröffentlichte Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigen. 1980 waren zirka 1,8 Prozent der Akademiker ohne Job und nur vier Jahre später stieg dieser Wert auf 4,5 Prozent, heißt es. Im Vergleich dazu sei unter den Personen ohne Berufsabschluss fast jeder fünfte 2016 ohne Arbeit gewesen (19,1 Prozent). Aufgrund der guten wirtschaftlichen Gesamtlage sei aber auch hier die Quote im Vergleich zum Vorjahr gesunken (-1 Prozent). (mh)

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (62629)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Das "Gewebefenster" ist wichtig!

Warum nach sechs Stunden keine Thrombektomie mehr veranlassen, wenn es noch gute Chancen auf funktionelle Verbesserungen gibt? Das fragen sich wohl viele Neuroradiologen. mehr »

Werden CAR-T-Zellen Standard?

Die FDA-Zulassung der ersten Therapie mit CAR-T-Zellen hat in diesem Jahr für Aufsehen gesorgt. Experten beim ASH-Kongress sind überzeugt, dass die Therapie bei immer mehr Patienten Anwendung finden wird. mehr »