Ärzte Zeitung online, 19.10.2017
 

Bayern

"Nur eine Maß" – aber 6,52 Promille

MÜNCHEN. Mit dem rekordverdächtigen Wert von 6,52 Promille Alkohol im Blut ist in München ein Mann aus Sachsen aufgegriffen worden. Der Mann sei am Dienstagnachmittag am Hauptbahnhof zusammengebrochen, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Eine alarmierte Streife hatte den orientierungslos am Boden liegenden Mann gefunden und zur Wache gebracht. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 61-Jährigen aus Zwickau handelt. Bei der Messung des Atemalkoholwertes ergab sich der unglaublich hohe Wert. Der Mann wurde schließlich zur Ausnüchterung in eine Klinik gebracht. Den Beamten hatte der 61-Jährige gesagt, er habe lediglich "eine Maß", also etwa einen Liter Bier, getrunken. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »