91.  Rechtsstreit: Krebsheiler Hamer will Approbation als Arzt zurück

[20.02.2017] Der selbsternannte Krebsheiler Ryke Geerd Hamer will in Deutschland wieder als Arzt zugelassen werden. Das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main lehnte es jedoch ab, ihm seine Approbation zurückzugeben.  mehr»

92.  Handdesinfektion: Lösung für Hygienemuffel

[20.02.2017] Ärzte in Kliniken sind anscheinend oft größere Hygienemuffel als ihre Patienten. Denn sie desinfizieren sich seltener die Hände gerade in sensiblen Bereichen.  mehr»

93.  Schlichtungsstellen: BGH schafft Klarheit zu Verjährung in Arzthaftungsfällen

[17.02.2017] Der Antrag eines Patienten bei einer Schlichtungsstelle der Ärztekammer hemmt die Verjährungsfrist. Dazu ist es nicht nötig, dass der betroffene Arzt dem Verfahren zugestimmt hat.  mehr»

94.  Bundesverfassungsgericht: Sträflinge dürfen komplette Krankenakte einsehen

[14.02.2017] KARLSRUHE. Strafgefangene können Einsicht in ihre komplette Krankenakte verlangen. Dies verlangt die Würde und Selbstbestimmung der Häftlinge, wie das Bundesverfassungsgericht entschied (Az.: 2 BvR 2512/13). Ausnahmen sind danach nur im Einzelfall aus gewichtigen Gründen zulässig.  mehr»

95.  Arztfehler: Mehr Anzeigen in Hessen

[13.02.2017] Die Landesärztekammer Hessen warnt nach dem Anstieg der Verdachtsfälle auf Behandlungsfehler vor falschen Rückschlüssen.  mehr»

96.  Fahreignung: Sollen Hausärzte über Patienten Meldung machen?

[13.02.2017] Der Verkehrsgerichtstag äußert sich in seinen Empfehlungen zum Senioren-TÜV beim Hausarzt und zu Medizin-Gutachten bei Unfallopfern.  mehr»

97.  Opfer von Ärztefehlern: Angehörige sollen besser gestellt werden

[08.02.2017] Angehörige von Opfern, die durch Ärztefehler, Verkehrsunfälle oder Gewaltdelikte starben, sollen in Deutschland leichter entschädigt werden können. Das sieht ein Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas (SPD) vor, der am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossen wurde.  mehr»

98.  Behandlungsfehler : Schadenersatz für nicht-indizierte Op

[08.02.2017] Befunderhebungsfehler, unzureichende Aufklärung und eine kontraindizierte Op-Methode eine fatale Rücken-Op beschäftigte das Oberlandesgericht Hamm.  mehr»

99.  Behandlungsfehler: Mehr Infos, mehr Verdachtsfälle?

[07.02.2017] Die Hemmschwelle, einen Verdacht auf einen ärztlichen Behandlungsfehler bei der eigenen Krankenkasse anzuzeigen, sinkt offenbar. Das legen zumindest Daten der TK nahe, die die Aufklärung ihrer Versicherten forciert hat.  mehr»

100.  Kommentar: Des Kaisers neue Kleider

[07.02.2017] In schöner Regelmäßigkeit setzen Kassen einmal im Jahr das Thema Behandlungsfehler auf die Agenda und können darauf bauen, dass es von den Medien aufgegriffen wird. So lange seriös argumentiert wird, können Ärzte nichts dagegen haben.  mehr»