Ärzte Zeitung, 30.06.2015

Fachkräfte

Gesundheitswesen zählt zu den Jobmotoren

NÜRNBERG. In Deutschland gibt es so viele freie Stellen wie nie zuvor. Laut Bundesagentur für Arbeit kletterte die Arbeitskräftenachfrage im Juni saisonbereinigt auf ein neues Allzeithoch. Die Nürnberger Bundesbehörde führt die seit Monaten steigende Arbeitskräftenachfrage vor allem auf das "derzeit robuste Wirtschaftswachstum" zurück.

Neue Arbeitsplätze entstünden vor allem in Dienstleistungsbranchen wie dem Gesundheits- und Sozialwesen. Jede zehnte freie Stelle gehe auf das Konto dieser beiden Sektoren. Weitere acht Prozent entfielen auf den Groß- und Einzelhandel.

Aber auch die Industrie suche Arbeitskräfte. Gute Jobchancen hätten zudem Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Werbefachleute und Marktforscher. (dpa)

Topics
Schlagworte
Assistenzberufe (954)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »

Uhrenumstellung geht den Deutschen auf den Zeiger

Das Vor-und-Zurück der Zeitumstellung nervt immer mehr Deutsche, so eine Umfrage. Hauptgründe: gesundheitliche Auswirkungen. mehr »