Ärzte Zeitung, 08.11.2016
 

Assistenzberufe

Vivantes bildet knapp 1000 Azubis aus

BERLIN. Knapp 1000 Azubis absolvieren bei Deutschlands größtem kommunalen Klinikkonzern Vivantes in Berlin eine Ausbildung. Die meisten der 965 Ausbildungsplätze am hauseigenen Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen (IbBG) vermitteln Qualifikationen für die Pflegeberufe.

Zuletzt hat der Klinikriese die Anzahl der Ausbildungsplätze für operationstechnische Assistenten (OTA) deutlich erhöht. Statt bisher 60 werden nun 80 OTA ausgebildet. Damit reagiert Vivantes auf den gestiegenen Bedarf an diesen Fachkräften. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »