Ärzte Zeitung online, 18.06.2018

Pflegenotstand

Hartmann will im Herbst Pflege-Offensive starten

HEIDENHEIM. Der Pflegenotstand treibt die Gesundheitsbranche um. Die Aufwertung des Berufsstands, um ehemalige Pflegekräfte in ihre Profession zurückzuholen, wird entscheidend für die Zukunft sein, so eines der Ergebnisse des ersten "Hartmann Zukunftsforums".

Die Paul Hartmann AG hatte 400 Vertreter aus Apotheken, Kliniken, Pflege, Ärzteschaft und Politik nach Heidenheim eingeladen, um mit Experten der Branche die Zukunft des Gesundheitswesens zu diskutieren.

Als übergreifendes Hauptthema kristallisierte sich die aktuelle Pflegeproblematik heraus. Andreas Joehle, CEO der Hartmann Gruppe, kündigte eine Pflege-Initiative unter anderem mit dem Deutschen Pflegerat für den Herbst 2018 an. (ato)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »