Ärzte Zeitung online, 07.08.2019

2018

1005 Männer starteten MFA-Ausbildung

WIESBADEN. Im vergangenen Jahr haben 40.260 Frauen und 1005 Männer die Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA) aufgenommen – 2017 traten noch 39.948 Frauen und 846 Männer die MFA-Ausbildung an.

Das geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes hervor. 2018 hatten demnach insgesamt 521.900 Personen einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen – 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die MFA-Ausbildung belegte wie 2017 auch 2018 über die Geschlechter hinweg den sechsten Platz der beliebtesten Ausbildungsberufe.

Bei den Frauen rangierte die Ausbildung zur MFA nach der zur Kauffrau weiter auf Platz zwei, gefolgt von der Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Antidiabetikum entpuppt sich als Herzinsuffizienz-Therapeutikum

Der SGLT2-Hemmer Dapagliflozin hat sich in der großen DAPA-HF-Studie bei Diabetikern und Nicht-Diabetikern mit chronischer Herzinsuffizienz als wirksam erweisen. mehr »

Ärzte halten sich mit Antibiotika zurück

Die Verordnung von Antibiotika ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen – vor allem bei Kindern und Säuglingen. An einer anderen Stelle hapert es jedoch. mehr »

Vom Trend, den Mutterkuchen zu essen

Dem Plazentaverzehr werden viele positive Effekte zugeschrieben. Was da dran ist, nehmen Forscher aus Jena unter die Lupe. mehr »