Ärzte Zeitung, 02.06.2015

Premiere

Fernlehrgang zum Palliativbegleiter

HAMBURG. Das ILS Institut für Lernsysteme hat nach eigenen Angaben in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) jetzt bundesweit erstmals ein Fernstudium zum/r "Palliativbegleiter/in" konzipiert.

Der Lehrgang solle Lücken in der Ausbildung von Palliativbegleitern schließen. Er ermögliche es insbesondere Praktikern mit pädagogischer, sozialer oder therapeutischer Vorbildung den Erwerb einer höchsten Standards entsprechenden Qualifikation - und das sogar berufsbegleitend.

Die Inhalte seien von einem Team aus Palliativbegleitern, Ärzten und Psychologen zusammengestellt worden und orientierten sich unter anderem an der Palliative Care-Definition der Weltgesundheitsorganisation. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »