Ärzte Zeitung, 09.06.2016

Ausländische Ärzte

Positive Bilanz zur Anerkennung

BERLIN. Das Gesetz zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Deutschland ist laut Zwischenbilanz des Bundesbildungsministeriums ein Erfolg: Zwischen 2012 und 2014 wurden gut 44.000 entsprechende Anträge allein zu sogenannten bundesrechtlich geregelten Berufen gestellt. 2014 lag die Anerkennung einer vollen Gleichwertigkeit mit deutschen Berufsabschlüssen bei knapp 78 Prozent, heißt es im aktuellen Bericht zum Gesetz. Zu einer Ablehnung sei es nur in 3,6 Prozent der Fälle gekommen. Mehr als 60 Prozent der Anträge im Jahr 2014 seien von Ärzten oder Gesundheits- und Krankenpflegern gestellt worden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »