Ärzte Zeitung, 08.11.2016
 

Gesundheitswesen

Neues MBA-Studium in Neu-Ulm

NEU-ULM. Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen mit abgeschlossenem Erststudium können sich ab dem Sommersemester 2017 am Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Neu-Ulm auf Führungspositionen im Gesundheitssektor qualifizieren.

Im neuen MBA-Studiengang erwerben sie laut Hochschule das dafür notwendige Management- und BWL-Wissen. Das Studium dauere fünf Semester, kombiniere kompakte Präsenzzeiten mit E-Learning, Transferlernen in Kleingruppen und Selbststudium und lasse sich deshalb mit Beruf und Familie vereinbaren.

Für die Zulassung zum Studium seien ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung Voraussetzung, heißt es. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »