Ärzte Zeitung online, 19.07.2017

Soziales Engagement

Studentische Initiativen ausgezeichnet

KÖLN. Die Stiftung Private Universität Witten/Herdecke hat die studentischen Initiativen "Weltgesundheit" und "L'appel" für ihr soziales Engagement mit dem Elisabeth Tengelmann-Preis ausgezeichnet. Weltgesundheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globalen gesundheitlichen Zusammenhänge und Probleme besser zu verstehen. Dafür organisiert die Initiative Workshops und Vorträge. L'appel ist ein Verein, der in Sierra Leone und Ruanda Gesundheits- und Bildungsprojekte leitet. Der Elisabeth Tengelmann-Preis wurde zum zweiten Mal vergeben. Die beiden Sieger erhalten jeweils 2500 Euro. Prämiert werden nach Uniangaben Studierende, die sich über das Studium hinaus in besonderem Maße engagieren. (noe)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »