Ärzte Zeitung online, 19.07.2017
 

Soziales Engagement

Studentische Initiativen ausgezeichnet

KÖLN. Die Stiftung Private Universität Witten/Herdecke hat die studentischen Initiativen "Weltgesundheit" und "L'appel" für ihr soziales Engagement mit dem Elisabeth Tengelmann-Preis ausgezeichnet. Weltgesundheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globalen gesundheitlichen Zusammenhänge und Probleme besser zu verstehen. Dafür organisiert die Initiative Workshops und Vorträge. L'appel ist ein Verein, der in Sierra Leone und Ruanda Gesundheits- und Bildungsprojekte leitet. Der Elisabeth Tengelmann-Preis wurde zum zweiten Mal vergeben. Die beiden Sieger erhalten jeweils 2500 Euro. Prämiert werden nach Uniangaben Studierende, die sich über das Studium hinaus in besonderem Maße engagieren. (noe)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »

Jamaika – Paritätische Finanzierung ist vom Tisch

Ein neues Sondierungspapier zeigt: Die potenziellen Jamaika-Partner suchen nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner in der Gesundheitspolitik. mehr »