Ärzte Zeitung online, 27.07.2017

Ausländische Ärzte

Schon vor Anerkennung im Job

HAMBURG. Ärzte mit einer im Ausland erworbenen Qualifikation könnten schon in Kliniken eingesetzt werden, bevor eine Anerkennung vorliegt und später nach deren Erreichung in die volle Verantwortung ihres Jobs einsteigen. Das verspricht Güler Dogan, Rechtsanwältin und Mitgründerin der Vermittlungsplattform www.employland.de.

Sie beschafft nach eigenen Angaben deutsche Aufenthaltstitel, um so dem zunehmenden Fachkräftemangel zu begegnen. "Fachkräfte wissen nicht, dass es oft viel leichter ist, einen Aufenthaltstitel zu bekommen, wenn sie noch im Heimatland sind", so Dogan.

Bei Arbeitsantritt zahlen die Arbeitgeber zehn Prozent des Bruttojahresgehaltes, für Bewerber ist der Service kostenlos, heißt es. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »