Ärzte Zeitung, 20.09.2011

Deutsche Bahn legt Verspätungen offen

BERLIN (dpa). Die Deutsche Bahn will über Verspätungen ihrer Züge künftig besser informieren - der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßte die Aktion.

Die Bahn plant, eine monatliche Pünktlichkeit-Statistik im Internet zu veröffentlichen. Das Konzept wurde in Berlin vorgestellt.

Der Verbandschef von Pro Bahn, Karl Peter Naumann, sagte dem Hörfunksender HR-Info: "Der Kunde erwartet Offenheit. Je ehrlicher ein Unternehmen ist, umso sympathischer wirkt es."

Rüdiger Grube sei der erste Bahnchef seit langem, der die Fahrgäste anerkenne und auf sie eingehe, sagte Naumann. Grube räumte im Hessischen Rundfunk Versäumnisse bei der Transparenz ein.

Er sagte auch: "Und wenn die Werte einmal nicht gut sein sollten, ist das für uns Aufforderung, besser zu werden. Verstecken müssen wir nichts."

Topics
Schlagworte
Digitalisierung und IT (7583)
Organisationen
Deutsche Bahn (83)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wo es wie viele Krankenhäuser und Klinikbetten gibt

In Deutschland gab es zuletzt immer weniger Kliniken. Wir zeigen anhand von Karten auf, wie viele Krankenhäuser und Betten die einzelnen Stadt- und Landkreise aufweisen. mehr »

HIV-Infektionen gehen weltweit zurück

2018 haben sich weniger Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert als dies im Jahr 2017 der Fall war. mehr »

KBV für Schließung von Kliniken

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung sieht sich durch die Bertelsmann-Krankenhausstudie bestätigt: „Ein krampfhaftes Festhalten am Status quo bringt niemanden weiter". mehr »