Ärzte Zeitung online, 30.08.2019

Cybersicherheit

Alle Kliniken sind kritische Infrastrukturen

BERLIN/MAINZ. Im Zuge der durch Hackerangriffe auf Kliniken des DRK in Rheinland-Pfalz und im Saarland ausgelösten IT-Sicherheitsdebatte positioniert sich nun auch der Marburger Bund (MB). Bei der Bereitstellung ausreichender Schutzvorkehrungen dürfe es keine Unterschiede zwischen Maximalversorgern und Kliniken der Regel- und Grundversorgung geben.

Alle Häuser müssten als besonders schutzwürdige kritische Infrastrukturen (KRITIS) im Gesundheitswesen eingestuft werden, so MB-Chef Rudolf Henke. Bislang fallen allerdings nur rund 90 Kliniken unter die KRITIS-Verordnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), da sie oberhalb des Schwellenwerts von jährlich mindestens 30.000 vollstationären Fällen liegen.

Von der KRITIS-Einstufung hängt aber auch ab, welche Investitionsmittel zum Schutz vor Hacker-Attacken auf Medizingeräte und Patientendaten bereitgestellt werden. „Es spielt keine Rolle, in welchem Krankenhaus Patienten behandelt werden – ihre hochsensiblen krankheitsbezogenen Daten sind überall gleichermaßen gut vor Fremdzugriffen zu schützen“, so Henkes Plädoyer für den Wegfall des Schwellenwertes.

Das BSI plädierte im Mainzer Gesundheitsministerium vor Kurzem dafür, auch Klinikverbünde als KRITIS einzustufen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Herzschutz ist auch Schutz vor Demenz

Wer mit 50 Jahren nicht raucht, nicht dick ist, sich gesund ernährt, Sport treibt und normale Blutzucker-, Blutdruck- und Cholesterinwerte hat, der kann seine Hirnalterung um mehrere Jahre verzögern. mehr »

Das Oktoberfest im Gesundheits-Check

Laute Menschenmassen, Hendl und sehr, sehr viel Bier: Kann das noch gesund sein? Ein Blick auf das Oktoberfest aus Gesundheitssicht. mehr »