Ärzte Zeitung online, 15.09.2016

Digitales Netz

AOK Nordost strickt mit Partnern an digitalem Netz

POTSDAM. Die AOK Nordost, der Berliner Klinikbetreiber Vivantes und der Klinikkonzern der PKV, Sana, wollen ein digitales Gesundheitsnetzwerk aufbauen. Dazu wurde jetzt ein "Letter of Intend" unterzeichnet, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Technischer Entwicklungspartner sei Cisco.

Das Netzwerk werde auf dem internationalen Standard IHE ("Integrating the Healthcare Enterprise") basieren. Erste Praxisanwendungen sollen Anfang kommenden Jahres starten. Auch sei man an der Teilnahme weiterer Partner interessiert.

Sobald jedoch die Telematikinfrastruktur der gematik stabil funktioniert, "soll das Gesundheitsnetzwerk dort integriert werden". Unnötige Dopppel-strukturen wolle man vermeiden. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »