Ärzte Zeitung online, 04.11.2016
 

Medica

70 Aussteller-Nationen zu Gast

Seit über 40 Jahren präsentieren Aussteller aus aller Welt ihre Neuheiten aus der Medizintechnik auf der Messe Medica.

Von Marco Mrusek

DÜSSELDORF. 116.000 gebuchte Quadratmeter Ausstellungsfläche, rund 130.000 erwartete Besucher, erstmalig über 5000 Aussteller aus rund 70 Nationen – die weltweit größte Medizinmesse Medica wird am Montag, 14. November, in Düsseldorf ihre Tore für das Fachpublikum öffnen. Bis zum Donnerstag, 17. November, können sich die Besucher die vorgestellten Lösungen der ambulanten und stationären Versorgung anschauen.

Zentrales Thema dieses Jahr: die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Ob Wearables oder Gesundheits-Apps, Arzt oder Patient, das Thema E-Health ist an vielen Stellen präsent und ein integraler Bestandteil der Medizin von morgen.

Bei der Medica wird es neben Produkten und Neuheiten auch Vorträge und Präsentationen zu diesem Aspekt geben, etwa das Health IT Forum oder das Connected Healthcare Forum mit Gesundheits-App-Wettbewerb, beide jeweils in Halle 15.

Beim Health IT Forum kommen Experten aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft zusammen, diskutiert wird mit Vertretern aus der Spitzenforschung über zukunftsweisende Entwicklungen aus dem Bereich Healthcare IT, laut Messeinformationen fachübergreifend und problemlösungsorientiert.

Vernetzung im Fokus

Das Connected Healthcare Forum wird sich auf die Vernetzung von Akteuren, Prozessen und Systemen im Healthcare-Bereich konzentrieren. Der Fokus liegt dabei vor allem auf technischen Innovationen als Katalysator für neue Perspektiven der Medizin von morgen

 Die Vorträge sollen laut Messeinformationen neue Erkenntnisse, Technologien und Lösungen für die vernetzte und mobile Gesundheitsversorgung vorstellen.

Dass die Medizintechnik so innovationsreich ist, liegt für Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, vor allem an den vergleichsweise hohen Forschungsausgaben: "Der Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Relation zum Umsatz liegt beispielsweise bezogen auf die deutschen Medizintechnik-Unternehmen bei neun Prozent und damit deutlich höher noch als in der Chemieindustrie oder der verarbeitenden Industrie", so Schäfer.

Eine weitere Veranstaltung, die im Zuge der Medica stattfindet: Der 39. Deutsche Krankenhaustag, den Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnen wird. Besonders für Berufsgruppen, die in Krankenhäusern tätig sind, werden Vorträge zu Themen wie Qualitätsanforderungen und Krankenhausplanung, Pflege, IT-Einsatz im Krankenhaus, Patientenzufriedenheit, Betriebskostenfinanzierung bis hin zur zentralen Problematik der Investitionsfinanzierung angeboten. Veranstaltungsort ist das Kongresszentrum CCD Ost.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »