Ärzte Zeitung, 13.01.2017
 

Heilberufeausweis

E-Arztausweis jetzt auch für Hessens Ärzte

DÜSSELDORF. Auch die Landesärztekammer Hessen gibt an ihre Mitglieder nun den elektronischen Heilberufeausweis (eHBA) aus. Damit sei der elektronische Arztausweis ab sofort in allen 17 deutschen Ärztekammern erhältlich, berichtet medisign, der bundesweit bislang einzige Anbieter für den eHBA.

Weil die Delegiertenversammlung 2008 in einem Beschluss erhebliche Datenschutzbedenken geäußert hatte, hatte sich die Kammer lange gegen die Ausgabe des eHBA gesperrt. Die Förderung des E-Arztbriefes wollte sie ihren Mitgliedern aber nun doch nicht verwehren. Für diese ist der Ausweis samt Signaturfunktion nämlich Pflicht. Hessische Ärzte können den Ausweis seit Jahresbeginn bei ihrer Kammer beantragen.

"Wir hatten in letzter Zeit verstärkt Anfragen aus der hessischen Ärzteschaft und freuen uns, dass wir die Interessenten ab sofort mit einem eHBA versorgen können", erklärt medisign-Geschäftsführer Armin Flender. (reh)

Topics
Schlagworte
E-Health (3950)
Hessen (712)
Organisationen
ÄK Hessen (321)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »