Ärzte Zeitung online, 31.01.2017

Gesundheitswirtschaft

Deutsch-schwedischer Dialog zu Digital Health

STOCKHOLM. Am Dienstag eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Schwedens Regierungschef Stefan Löfven in Stockholm das von der Deutsch-Schwedischen Handelskammer und der Königlich Schwedischen Akademie der Ingenieurwissenschaften ins Leben gerufene "German Swedish Tech Forum". Das übergreifende Thema des Forums ist die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Das Forum ist auf zunächst drei Jahre angelegt. Der Bereich Life Sciences/Gesundheitswirtschaft – und damit Digital Health – ist eines der geplanten Themen, die im Laufe der nächsten Jahre behandelt werden sollen, so die Handelskammer auf Nachfrage der "Ärzte Zeitung". Details würden später kommuniziert. (maw)

Topics
Schlagworte
E-Health (4088)
Personen
Angela Merkel (1107)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

15:00Gesundheitsinfos sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »