Ärzte Zeitung online, 15.02.2017

E-Health

CDU-Wirtschaftsrat wünscht "digitales Wirtschaftswunder"

BERLIN. Der Wirtschaftsrat der CDU fordert zum Auftakt seines "Wirtschaftstages der Innovationen" (14. bis 15. Februar in Berlin) den Ausbau der digitalen Infrastruktur "entschieden voranzutreiben". "Unsere digitale Wettbewerbsfähigkeit ist längst zum entscheidenden Standortfaktor geworden. Von einem ‚digitalen Wirtschaftswunder‘ ist Deutschland aber noch weit entfernt", so Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

Einen Programmpunkt der Konferenz bildet die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen. Als Diskussionsteilnehmer angekündigt sind unter anderem TK-Vorstand Thomas Ballast, DocMorris-Vorstand Max Müller, der Arzt und Schriftsteller Dietrich Grönemeyer sowie Asklepios-CEO Thomas Wolfram. (cw)

Topics
Schlagworte
E-Health (5170)
Berlin (1284)
Organisationen
TK (2582)
Personen
Dietrich Grönemeyer (39)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »