Ärzte Zeitung online, 19.07.2017

Leserumfrage

Gewinner stehen fest

NEU-ISENBURG. Nahezu vier Fünftel der niedergelassenen Ärzte fühlen sich von Kammer und KV nicht ausreichend über die Telematikinfrastruktur (TI) informiert. Dennoch zeigen sich die Ärzte E-Health-Anwendungen gegenüber aufgeschlossen: Jeder Zweite würde etwa E-Notfalldaten nutzen. So das Ergebnis der gemeinsamen Leserumfrage der Fachverlagsgruppe Springer Medizin und der CompuGroup Medical (CGM)zum Rollout der TI. Über 500 Ärzte haben sich beteiligt. Als Dankeschön haben Springer Medizin und CGM unter anderem einen Bose Bluetooth Speaker und fünf Springer-Buchgutscheine verlost. Nun stehen die Gewinner fest: Der Hauptgewinn geht an Dr. Kathrin Auerbach. Herzlichen Glückwunsch! (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »