Ärzte Zeitung online, 27.07.2018

Personalie

Zwei Frauen an der Spitze der Datenethikkommission

BERLIN. Die Kölner Medizinethikerin und Vorsitzende des Europäischen Ethikrates Professor Christiane Woopen und die auf Zivilrecht spezialisierte Professorin Christiane Wendehorst von der Uni Wien werden Co-Sprecherinnen der neu eingesetzten Datenethikkommission.

Dieses unter der Federführung des Bundesinnen- und Bundesjustizministeriums etablierte Gremium soll eine wichtige Rolle in der Beratung von Regierung und Parlament zu digitalen Schlüsseltechnologien einnehmen. Innerhalb eines Jahres soll die Kommission, der auch die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff angehört, einen ethisch-rechtlichen Rahmen für den Umgang mit Daten, Algorithmen und Künstlicher Intelligenz erarbeiten. (maw)

Topics
Schlagworte
E-Health (4449)
Personen
Christiane Woopen (45)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Honorar-Einigung erzielt!

17:52Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich nach siebenstündigen Verhandlungen auf das Honorar für 2019 geeinigt. mehr »

App sorgt für weniger Tage mit Migräne

Bei Einsatz einer Migräne-App lassen sich Kopfschmerztage merklich reduzieren – und zwar um 25 Prozent. Das geht aus einer Studie der Schmerzklinik Kiel und der TK hervor. mehr »

Die Zukunft gehört der sensorischen Zuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen müssen, sind wohl bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »