Ärzte Zeitung online, 14.09.2018

Urologie

Urologen setzen auf Aufklärung mit Uro-TV

BERLIN. Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen (BvDU) wollen künftig umfassend online informieren. Mit ihrem Uro-TV wollen sie nach eigener Aussage sowohl Patienten und interessierte Laien als auch Ärzte und Fachpersonal im Bewegtbild-Format mit relevanten Informationen aus ihrem Fachgebiet versorgen.

Das neue Online-Tool werde von beiden Partnern betrieben und ist ab sofort über deren gemeinsame Internet-Plattform www.urologenportal.de zu erreichen. Das Angebot sei kostenlos und werbefrei. Inhaltlich liege der Schwerpunkte in Anlehnung an die Patienten-Akademie von DGU und BvDU auf der seriösen Aufklärung über Krankheitsbilder sowie Diagnostik und Therapie. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Um den ÖGD steht es schlecht

Große Sorgen um den Öffentlichen Gesundheitsdienst äußern Bundesärztekammer und Robert Koch-Institut anlässlich des heutigen ersten „Tags des Gesundheitsamtes“. mehr »

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »