Ärzte Zeitung, 06.09.2013

Groß-Demo in Berlin

Aktion "Stoppt die E-Card" beteiligt sich

BERLIN. Die Aktion "Stoppt die E-Card" beteiligt sich an der für 7. September in Berlin geplanten großen Demonstration "Freiheit statt Angst".

Die Demonstranten wollen erklärtermaßen für Freiheitsrechte, für einen modernen Datenschutz, für ein freies Internet und gegen die zunehmende Überwachung auf die Straße gehen.

Zu den Rednern in Berlin werde auch die Allgemeinärztin Silke Lüder, seit Jahren erklärte Gegnerin der elektronischen Gesundheitskarte" gehören, so die Aktion "Stoppt die E-Card".

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) sei der Zugangsschlüssel zu den medizinischen Daten von Millionen Menschen, so Lüder.

Die zentrale Speicherung von Daten sei im Gesundheitswesen angesichts der Datensammelwut nicht tragbar. Die Aktion "Stoppt die E-Card" wird unter anderem getragen von der Freien Ärzteschaft und vom NAV Virchowbund. (ger)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »