Ärzte Zeitung, 04.08.2014
 

E-Card

Testärzte für die Region Südost gesucht

BONN. Für die Generalprobe der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in der Testregion Sachsen und Bayern sucht die Deutsche Telekom derzeit Ärzte.

Insgesamt 500 Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten sollen an der Erprobung in den beiden Bundesländern, die im zweiten Quartal 2015 starten soll, teilnehmen. Beteiligt seien zudem fünf Kliniken, wie die Telekom meldet.

Das Unternehmen verantwortet über seine Gesundheitssparte Healthcare Solutions als Generalunternehmer die sogenannte Testregion Südost. Mehr als einen Internet-Anschluss müssten die Ärzte nicht mitbringen, heißt es. Die Teilnahme werde zudem pauschal vergütet.

Interessierte Ärzte sollen sich an den Hersteller ihrer Praxissoftware wenden. Die beteiligten Hersteller sind laut Telekom FREY ADV, medatixx, Computer konkret, Dampsoft, DENS und Psyprax (Psychotherapeuten). (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »