Ärzte Zeitung online, 16.10.2017

KBV

Fristverlängerung zur eGK soll im November kommen

BERLIN. Bis 31. Juli oder bis 31. Dezember 2018? Die KBV rechnet jetzt damit, dass die Fristverlängerung für Ärzte, sich mit ihrer Praxis an die Telematikinfrastruktur anzuschließen, im November kommt. Das geht aus einer Mitteilung der KBV hervor. Bis jetzt gilt noch der 31. Juli 2018 als Deadline für den Anschluss. Wer bis dahin die Stammdaten der Versicherten auf der Gesundheitskarte (eGK) nicht online überprüft, muss mit Honorarkürzungen rechnen. Die Bundesregierung hatte jedoch bereits im Frühsommer angekündigt, wegen Verzögerungen bei den Zulassungen für die nötigen Geräte die Frist bis 31. Dezember verlängern zu wollen. Doch bisher war die dafür nötige Verordnung nicht beschlossen worden. (ger)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »