Ärzte Zeitung online, 26.06.2009

Ausgezeichnet: Web-Angebote des ÄZQ erhalten Qualitätssiegel

BERLIN (eb). Gleich drei Internetangebote des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ haben jetzt das Qualitätssiegel für gute medizinische Internetangebote der Health on the Net Foundation (HON) erhalten. Das teilt das Zentrum mit.

Der Internetauftritt des ÄZQ www.aezq.de, die Internetpräsenz des Berichts- und Lernsystems der deutschen Ärzteschaft für kritische Ereignisse in der Medizin www.cirsmedical.de und das Wissensportal für Ärzte www.arztbibliothek.de wurden am 19. Juni 2009 durch HON zertifiziert.

Die umfassende Informationsquelle für Ärzte arztbibliothek.de ist erst seit dem 25. Mai 2009 im Internet vertreten. Das ÄZQ hat dieses Internetangebot im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer entwickelt.

Niedergelassene Ärzten und Psychotherapeuten erhalten "auf einen Klick" qualitätsgeprüftes und evidenzbasiertes Wissen zu medizinischen, pharmazeutischen, rechtlichen und Qualitätsthemen. Bereits einen Monat nach dem Launch dieses Portals wurde jetzt die Qualität des Angebotes durch die Health on the Net Foundation bestätigt.

Die Health On the Net Foundation wurde 1995 von führenden Experten der Telemedizin in Genf etabliert. Die Einrichtung einer Institution, die eine Qualitätsbewertung medizinischer Internetangebote im internationalen Maßstab vornimmt, war die Antwort auf die vielen Angebote mit fragwürdigem Inhalt, die Verbraucher und Patienten nicht nur verunsichern sondern auch Schaden anrichten können.

Das HON-Logo ist das international bekannteste Qualitätssiegel. Die Experten von HON haben im vergangenen Monat 106 neue Seiten zertifiziert und 229 Anbietern medizinischer Informationen bescheinigt, dass sie das begehrte Siegel auch weiterhin auf ihrer Internetseite führen dürfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »

Bei Diabetes "nicht gleich mit Verboten kommen!"

Professor Hellmut Mehnert ist eine wahre Kapazität auf dem Gebiet der Diabetologie. Anlässlich seines 90. Geburtstags sprach die "Ärzte Zeitung" mit ihm über Patienten-Motivation, Defizite und neue Therapie-Optionen. mehr »