Ärzte Zeitung, 01.10.2009

TeleHealth 2010 soll zur CeBIT noch größer werden

HANNOVER (maw). Die TeleHealth, Leitmesse für die digitale Medizin, weitet ihr Angebot 2010 deutlich aus. Damit werde dem starken Interesse an dem Thema in diesem Jahr während der CeBIT Rechnung getragen, so die Deutsche Messe AG. Mehr als 16 000 Fachbesucher nutzten nach Angaben des Veranstalters die TeleHealth 2009, um sich über die Entwicklungen der Gesundheits-IT zu informieren.

Die Basis des erweiterten Konzeptes bilde der Dreiklang aus Fachforum, Ausstellung und dem Gesundheitsparcours "FutureCare". "Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung des ganzheitlichen Konzeptes, ausgerichtet an den Bedürfnissen der Branche, wird die TeleHealth ihren Wachstumskurs fortsetzen", erklärt Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes bei der Deutschen Messe.

Die internationale Fachkonferenz der TeleHealth wird erstmals während der kompletten CeBIT-Laufzeit vom 2. bis zum 6. März 2010 laufen. Am Mittwoch gibt es einen Tag für niedergelassene Ärzte.

www.telehealth.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

Fertigprodukte mit weniger Fett und Zucker

Bis 2025 soll es weniger Salz, Fett und Zucker in Convenience-Produkten geben. Laut Medienberichten hat sich Ernährungsministerin Klöckner mit der Industrie auf Zielwerte geeinigt. mehr »

EU verbietet Einweg-Plastik

Die EU setzt gegen die Meeresverschmutzung auf ein Einweg-Plastik-Verbot – und darauf, dass die Industrie sich künftig an den Reinigungskosten beteiligt. Warum haben gerade Flaschendeckel dem Deal Steine in den Weg gelegt? mehr »