Ärzte Zeitung, 25.02.2013

Telemedizin

Vom Projekt in die Praxis

Praxisteams, die sich für den Einsatz von Telemedizin und für die Frage, wie telemedizinische Leistungen Einzug in die Regelversorgung erhalten, interessieren, sollten sich den "1. Bayerischen Tag der Telemedizin" in ihrem Terminkalender eintragen. Denn am 6. März werden in Ingolstadt genau diese Fragen in Diskussionsrunden und Workshops erörtert.

Organisator des Kongresses ist die Bayerische TelemedAllianz (BTA). Das Spannende an dem Kongress: Es werden nicht nur Vertreter von Krankenkassen und Politik, sondern auch Datenschützer und Mediziner, die sich bereits in telemedizinischen Projekten engagieren, an einen Tisch geholt.

Ein großes Workshopthema ist dabei auch: Telemedizin zwischen Transparenz und Datenschutz. Geklärt werden soll aber auch, wie Telemedizin-Projekte den Spannungsbogen zwischen Nutzenbewertung, Kosteneffizienz und Lebensqualität schaffen. (eb)

www.bayerische-telemedallianz.de

Topics
Schlagworte
Telemedizin (2538)
Bayern (941)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

Zu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung unnötig, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »