Ärzte Zeitung, 03.12.2014

Ausschreibung

Preis für innovative Telemedizin

INGOLSTADT. Während des 3. Bayerischen Tages der Telemedizin am 25. März kommenden Jahres soll erstmals der "Innovationspreis Gesundheitstelematik" vergeben werden. Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Einrichtungen, Projektteams und Unternehmen.

Prämiert werden Ideen für ein neues Produkt, ein neues Verfahren, eine neue Dienstleistung, eine neue Form der Zusammenarbeit, für ein neues Geschäftsmodell oder für eine Unternehmensgründung.

Insbesondere Mitarbeiter in Pflege, ärztlicher Versorgung und bei Kassen sollen sich angesprochen fühlen, heißt es. Ausrichter des Wettbewerbs ist die Bayerische Telemed Allianz. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite www.telemedizintag.de veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »