Ärzte Zeitung online, 10.06.2015

KV-SafeNet

20 Prozent mehr DGN GUSbox-Nutzer

NEU-ISENBURG. Zuwachs bei den Nutzerzahlen des sicheren Netzes der Kassenärztlichen Vereinigungen: 8500 Kunden aus Praxis und Klinik setzen aktuell auf den zertifizierten KV-SafeNet-Router des Deutschen Gesundheitsnetzes (DGN).

20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr nutzen damit die DGN GUSbox, heißt es in einer Mitteilung des DGN - laut dem KV-SafeNet-Provider Ansporn für die Weiterentwicklung des Routers, der bereits neueste Anwendungen für Ärzte biete.

Beispiele dafür seien der eArztbrief-Versand mit KV-Connect und DGN SternVPN. Damit sollen etwa Kliniken, MVZ und Labore ihre Inhouse-Anwendungen sicher und standortübergreifend Partnern bereitstellen können. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »