Ärzte Zeitung online, 12.10.2015

Telemedizin

Krankenhaus Nordwest wird internationaler

FRANKFURT/MAIN. Das Frankfurter Krankenhaus Nordwest hat jetzt ein Institut für internationale medizinische und wissenschaftliche Zusammenarbeit gegründet. Das "Institute of International Medicine and Telemedicine" profitiert nach Klinikangaben von den langjährigen Erfahrungen insbesondere der Klinik für Neurologie und des Instituts für Neuroradiologie im Bereich der Telemedizin mit dem Sultanat Brunei (wir berichteten) und werde zukünftig Projekte im Krankenhaus- und Gesundheitssektor begleiten.

Eine der wichtigsten Qualitätsmerkmale des Lebens sei der Zugang zu medizinischer Versorgung. Steigende Lebenserwartung, erfolgreiche und neuartige Behandlungskonzepte moderner Medizin ließen die Schere weit auseinanderklaffen zwischen Regionen mit Zugang zu moderner Spitzenmedizin und Regionen, die diesen Zugang nicht haben.

Zukünftig werde bei weltweitem Fachkräftemangel die Verfügbarkeit medizinischen Wissens immer mehr zur Mangelware. Das neu gegründete Institut versteht die Klinik als Leuchtturmprojekt, das Schule machen könnte: Via modernster IT und medizinischer Kompetenz werde täglich zu jeder Zeit Zugang zu deutscher Spitzenmedizin ermöglicht, auch über eine große Entfernung. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lichtshow bei Konzerten bringt Hirn aus dem Takt

Die Lichteffekte bei Musikfestivals werden immer spektakulärer – und sind für Fotosensible nicht ungefährlich: Das Risiko für epileptische Anfälle ist dabei mehr als dreifach erhöht. mehr »

Ablehnung der Kasse – Widerspruch zwecklos?

2018 gab es bei der Unabhängigen Patientenberatung zwar insgesamt weniger Beratungen. Häufig gaben die Krankenkassen aber dazu einen Anlass. mehr »

Ärzte – als Partner der Industrie

Die forschenden Pharmaunternehmen binden unter anderem Ärzte in ihre Projekte ein. Was sie sich das im vergangenen Jahr haben kosten lassen, wurde jetzt veröffentlicht. mehr »