1.  Brandenburg: Fernbehandlung als Flickenteppich

[15.09.2018] Telemedizin ohne Erstkontakt: Das Signal des Deutschen Ärztetags findet nicht überall ein Echo - so etwa in Brandenburg.  mehr»

2.  Skepsis bleibt: Bremer Kammer sagt Ja zur Fernbehandlung

[07.09.2018] Die Delegiertenversammlung der Bremer Ärztekammer hat in ihrer letzten Sitzung das Fernbehandlungsverbot gelockert und erlaubt künftig die "ausschließliche Fernbehandlung".  mehr»

3.  Position klargestellt: Ärztekammer Brandenburg ist nicht gegen Fernbehandlung

[07.09.2018] Vor der Kammerversammlung hat die Ärztekammer Brandenburg ihren Standpunkt zur Fernbehandlung nochmals klargestellt.  mehr»

4.  Kommentar: Angst ist der falsche Ratgeber beim Fernbehandlungsverbot

[04.09.2018] Es ist gut, wenn Ärzte die Risiken und Nebenwirkungen neuer Behandlungsmöglichkeiten im Blick haben. Es schadet auch nicht, dass die Brandenburger Kammerdelegierten auf die Risiken des ausschließlichen Fernbehandlungsverbots hinweisen.  mehr»

5.  Neue Versorgungsformen: TeleDoc PLUS ein Modell zum Ausrollen

[30.08.2018] Die telemedizinischen Hausbesuche könnte es künftig auch in Sachsen flächendeckend geben.  mehr»

6.  Delegation geht in die Fläche: Mit dem Tele-Rucksack auf Hausbesuch

[30.08.2018] In dringenden Fällen wird der Hausarzt einfach zugeschaltet: In Thüringen übernehmen speziell ausgebildete MFA telemedizinische Hausbesuche.  mehr»

7.  Forschungsergebnisse: Telemedizin "wichtiger Stellhebel für Versorgung"

[27.08.2018] Die Studie TIM-HF2 zum Telemonitoring bei Herzinsuffizienz befeuert die Diskussion um den Einsatz der Telemedizin in der Regelversorgung.  mehr»

8.  Bayern: Positive Zwischenbilanz für Telenotarzt

[27.08.2018] Neue Tele-Techniken zur Notfallversorgung finden in Bayern bereits Lob von Regierungsseite.  mehr»

9.  Kommentar zur TIM-HF2-Studie: Keine Ausreden mehr

[27.08.2018] Mit der TIM-HF2-Studie wurde eine der aufwändigsten kardiologischen Studien, die je in Deutschland stattgefunden hat, erfolgreich beendet: Gut ausgewählte Herzinsuffizienzpatienten profitieren ohne Wenn und Aber von einer ganzheitlichen Fernüberwachung.  mehr»

10.  Telemedizin: Fernüberwachte Patienten mit Herzschwäche leben länger

[27.08.2018] Gut ausgewählte Patienten mit Herzinsuffizienz ziehen aus einer ganzheitlichen Fernüberwachung erheblichen Nutzen: Sie haben einer Studie zufolge eine geringere Sterblichkeit, hieß es auf dem ESC-Kongress.  mehr»