Ärzte Zeitung, 08.07.2008

Deutsche haben immer mehr Inflationsängste

BERLIN (dpa). Wachsende Inflation und die Energiepreise sind derzeit die Hauptsorgen der Deutschen. Das ergab das neueste Eurobarometer der EU-Kommission.

Demnach sehen 47 Prozent der Befragten - mit einer Steigerung von neun Prozentpunkten gegenüber dem Herbst - die steigenden Energiepreise als Problem. Die Inflation insgesamt wird von 44 Prozent als problematisch betrachtet, 11 Prozentpunkte mehr als im Herbst.

Große Mehrheiten verlangen Entscheidungen auf EU-Ebene gegen die Preissteigerungen, ergab die Umfrage. Das Eurobarometer erscheint zweimal jährlich. Befragt werden 30 000 EU-Bürger, darunter 1500 Deutsche.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10802)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Deutlicher HIV-Anstieg in fast 50 Ländern

In fast 50 Ländern steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen – in manchen drastisch. Auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam beraten Experten in dieser Woche, wie sich der Trend aufhalten lässt. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »