Ärzte Zeitung online, 10.02.2009

Dramatisches Jahr für Fondsbranche - Anleger ziehen Milliarden ab

FRANKFURT AM MAIN (dpa/eb). Die Finanzmarktkrise hat der Fondsbranche in Deutschland 2008 das Geschäft verhagelt. Anleger zogen Milliarden etwa aus Aktien- und Rentenfonds ab, wie der Branchenverband BVI am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

"Bei Publikumsfonds haben wir das schlechteste Jahr der Investmentgeschichte in Deutschland gesehen", bilanzierte der Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI), Wolfgang Mansfeld. Netto flossen aus Investmentfonds 7,9 Milliarden Euro ab - nachdem im Vorjahr netto 59,0 Milliarden Euro neue Mittel eingeworben worden waren.

Während die Kapitalanlagegesellschaften bei Spezialfonds neue Mittel im Umfang von 19,9 Milliarden Euro einsammeln konnten, zogen Anleger allein aus Publikumsfonds im vergangenen Jahr netto 27,8 Milliarden Euro ab - vor allem im Oktober, nachdem sich die Krise infolge der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers nochmals zugespitzt hatte. Insgesamt verwaltete die Branche Ende des vergangenen Jahres ein Vermögen von 1,5 Billionen Euro - etwa 200 Milliarden weniger als ein Jahr zuvor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »